Die Unfallkasse Saarland betreut Zoos und Tiergehege, die unter der Trägerschaft der öffentlichen Hand betrieben werden.

Die bei der Tierhaltung zu verrichtenden Tätigkeiten sind äußerst vielfältig und bergen viele Gefährdungen und Belastungen für die Versicherten. Das größte Risiko ist durch den Umgang mit gefährlichen Wildtieren bei der Tierpflege geprägt, die durch Biss- und Kratzverletzungen bis hin zu Gifteinwirkung schwerwiegende Unfallfolgen verursachen können. Aber auch die Tätigkeiten der Futteraufbereitung, gärtnerische Arbeiten, kleinere Bauarbeiten sowie Instandhaltungsarbeiten weisen bedingt durch das zootypische Umfeld spezifische Gefahrenmomente auf.

Die Unfallkasse Saarland unterstützt die Unternehmerinnen und Unternehmer sowie die Versicherten der Zoos und Tiergehegen, um ein möglichst hohes Maß an Sicherheit und Gesundheit in ihrem Bereich sicherzustellen.

Ansprechpartner

Christian Braun
Aufsichtsperson