Hochschulen

Die Einrichtungen der Hochschulen im Betreuungsbereich der Unfallkasse Saarland umfassen die vier staatlichen Hochschulen des Saarlandes mit ihren Beschäftigten und ihren Studierenden. Des Weiteren sind auch die Studierenden der privaten Hochschule im Saarland bei der Unfallkasse Saarland versichert.

Das Spektrum der Studiengänge reicht von geistes- und kunstwissenschaftlichen über ingenieur- und naturwissenschaftliche bis hin zu sport- und medizinwissenschaftlichen Fachbereichen. So vielfältig wie die verschiedenen Fachrichtungen sind, so breit gefächert sind auch die Gefährdungen und Belastungen in diesen Einrichtungen:

  • Sportwissenschaften und Hochschulsport
    (Sportunfälle)
  • Wege von und zur Hochschule
    (Wegeunfälle)
  • Humanmedizin
    (Stich- und Schnittverletzungen)
  • Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen
    (Infektionsgefährdung, Allergien)
  • Tätigkeiten in feuchtem Milieu und mit Gefahrstoffen
    (Hauterkrankungen, Reizungen, Verätzungen, Allergien)
  • Lern- und Prüfungsstress
    (Psychische Belastungen)

Die Unfallkasse Saarland unterstützt die Leitung, die Studierenden und die Beschäftigten der Hochschulen, um ein möglichst hohes Maß an Sicherheit und Gesundheit in ihren Einrichtungen sicherzustellen.

Ansprechpartner

Dr. Christof Salm
Stellvertretender Abteilungsleiter


Im Folgenden sind nur branchenspezifische Regelungen aufgeführt. Grundsätzliche Verpflichtungen im Arbeits- und  Gesundheitsschutz entnehmen Sie bitte den Bestimmungen des Arbeitsschutzgesetzes, der Unfallverhütungsvorschrift Grundsätze der Prävention und der dazugehörigen Regel Grundsätze der Prävention.

DGUV Regel 112-992
„Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz“

DGUV Information 202-022
„Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke“

DGUV Information 202-044
„Sportstätten und Sportgeräte“

DGUV Information 202-073
„Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz an Hochschulen“

DGUV Information 202-080
„Sicher mit dem Rad zur Uni“

DGUV Information 212-007
„Chemikalienschutzhandschuhe“

DGUV Information 213-026
„Sicherheit im chemischen Hochschulpraktikum“

DGUV Information 213-039
„Tätigkeiten mit Gefahrstoffen in Hochschulen“

DGUV Information 213-044
„Gefährliche Stoffe an Hochschulen“

DGUV Information 213-086
„Biologische Laboratorien – Ausstattung und organisatorische Maßnahmen“

DGUV Information 213-850
„Sicheres Arbeiten in Laboratorien“

DGUV Information 213-857
„Laborabzüge – Bauarten und sicherer Betrieb“

TRBA 100
„Schutzmaßnahmen für Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in Laboratorien“

kommmitmensch – Sicher. Gesund. Miteinander.
Präventionskampagne Kultur der Prävention der gesetzlichen Unfallversicherungsträger
https://www.kommmitmensch.de/

50 Jahre Schüler-Unfallversicherung:

Seit 50 Jahren genießen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.

Zur Jubiläumsveranstaltung der UKS