Inhaltsbereich

Wir über uns

Die Unfallkasse Saarland im Überblick: Rechtsstellung, Organisation, Aufgaben, Finanzierung, Mitglieder, Versicherte und Leistungen.

 
Versicherungsträger
Die UKS ist ein Träger der gesetzlichen Unfallversicherung (Versicherungsträger).

Rechtsstellung
Die UKS ist eine (landesunmittelbare) rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung. Die Selbstverwaltung wird durch die Versicherten und die Arbeitgeber ausgeübt. Die UKS erfüllt im Rahmen des Gesetzes und des sonstigen für sie maßgebenden Rechts ihre Aufgaben in eigener Verantwortung. Selbstverwaltungsorgane der UKS sind die Vertreterversammlung und der Vorstand. Die UKS hat einen Geschäftsführer, der dem Vorstand mit beratender Stimme angehört. Er führt die laufenden Verwaltungsgeschäfte. Rechtsgrundlage ist das Sozialgesetzbuch (SGB): erstes, viertes, siebtes, neuntes und zehntes Buch.

Finanzierung
Die Mittel für die Ausgaben der UKS (Gesamtbedarf) werden durch jährliche Beiträge der Mitglieder (Unternehmer) aufgebracht.

Aufgaben

  • Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren
  • Nach Eintritt von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten: Wiederherstellung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Versicherten mit allen geeigneten Mitteln und Entschädigung der Versicherten oder ihrer Hinterbliebenen durch Geldleistungen

Mitglieder der Unfallkasse Saarland
Unternehmen (Verwaltungen, Anstalten, Einrichtungen und Betriebe)

  • des Landes
  • der Gemeinden und Gemeindeverbände
  • die in selbständiger Rechtsform betrieben werden und an denen das Land, Gemeinden oder Gemeindeverbände unmittelbar oder mittelbar überwiegend beteiligt ist/sind oder auf deren Organe es/sie einen ausschlaggebenden Einfluss hat/haben

Versicherte

  • Beschäftigte der Mitglieder
  • Kinder in Tageseinrichtungen und Tagespflege
  • Schüler und Studenten
  • ehrenamtlich Tätige
  • Hilfeleistende (ehrenamtlich) in freiwilligen Feuerwehren, ASB, MHD usw.
  • Personen, die bei Unglücksfällen, gemeiner Gefahr oder Not Hilfe leisten
  • Pflegepersonen
  • Beschäftigte in Privathaushalten

Wir leisten alles aus einer Hand

  • Prävention (Arbeits- und Gesundheitsschutz)
  • Medizinische Rehabilitation
  • Berufliche Rehabilitation (Teilhabe am Berufsleben)
  • Soziale Rehabilitation (Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft)
  • Entschädigung

Boxen Fußzeile

nach oben